NZZ, 18.11.2010

Der Traum vom hocheffizienten Werbefranken

(Tobias Zehnder)  Das Performance-Marketing liegt im Trend, weil es sich an mess–baren Resultaten orientiert. Diese Online-Werbetechnik bringt Vorteile. Dennoch: Auch sie kann den Menschen nicht auf eine Glaskugel reduzieren.

Im vergangenen Jahrzehnt avancierte das Performance-Marketing zur erfolgreichsten Disziplin der Internet-Werbung. Im Gegensatz zur klassischen Werbung, die mit Plakaten, Inseraten und Fernsehspots in der Regel die Masse erreichen und eine möglichst grosse Aufmerksamkeit erzeugen will, liegt der Fokus im Performance-Marketing darauf, kosteneffizient direkt Produkte zu verkaufen.

Die Begriffe Online-Werbung und Performance-Marketing werden fälschlicherweise oft synonym verwendet. Während Online-Werbung als Überkategorie alle Formen wie Banner, Newsletter, Suchmaschinen usw. umfasst, wird das Performance-Marketing über die erfolgsabhängige Bezahlung definiert. In einem ersten Schritt können so Werbeträger wie Websites oder Suchmaschinen erfolgsabhängig vergütet werden, indem sie nur für die tatsächlich vermittelten Klicks auf die Werbung bezahlt werden.

Lesen Sie unseren kompletten Artikel über die Vorteile und Grenzen des Performance Marketings auf NZZ Online:

Icon Der Traum vom hocheffizienten Werbefranken (95,6 KB)

Download PDF