The Webrepublican Nr. 28, Juni 2016

05 Jun 2016 / von Simon Wüthrich / Webrepublic / Comments

Tom Hanan im Vorstand der IAB, die Folgen von Mobilegeddon, der Kampf um mobile User, ein Virtual-Reality-Event in Zürich, eine wirklich verrückte Geschichte, 3:31 Lesezeit, 1195 Subscriber, 46.1 % Open Rate. Das ist der Webrepublican 28.

Teilen

Print

The Webrepublican 28

#webrepublic

Newbies Webrepublic June

#search

Google hat am Performance Summit gezeigt, wie sich AdWords als Produkt in den kommenden Monaten entwickeln wird. Dabei zeigt sich: Google treibt die Ausrichtung auf Mobile konsequent voran. Das betrifft das Aussehen der Anzeigen als solches, Targeting-Funktionen sowie das Design des Interfaces. Wir begrüssen die Ankündigungen, erlauben die neuen Features doch, Zielgruppen mit AdWords künftig noch effektiver anzusprechen.

#SEO

2015 hat Google die Mobilfreundlichkeit von Seiten als Rankingkriterium in seinen Algorithmus aufgenommen. Die Branche war gespalten: Das eine Lager beschwor ein «Mobilegeddon» herauf, das andere Lager plädierte dafür, den Ball schön flachzuhalten. Was hat sich nun tatsächlich getan im letzten Jahr? Searchmetrics hat Daten gesammelt, um diese Frage zu beantworten.

Mobilefreundlichkeit

#ecommerce

Worum geht es bei E-Commerce im Kern? Unternehmen müssen verstehen, dass konsequente Kundenzentriertheit oberstes Gebot ist. Und: «Nur wenn die oberste Führung von der Kundenzentriertheit überzeugt ist, wird sie auch bereit sein, dies glaubwürdig vorzuleben und das Unternehmen systematisch kundenzentriert auszurichten.» Wer dies nicht verinnerlicht, wird es sehr schwer haben.

#mobile

Facebook, Google (und Apple) arbeiten an Lösungen, mit denen Contentanbieter ihre Inhalte für mobile Geräte optimieren können. Im Falle von Googles Progressive Web Apps (PWA) gibt es bereits überzeugende Beispiele: Die Washington Post zum Beispiel demonstriert eindrücklich, wie sich die UX auf mobilen Geräten mit PWA dramatisch verbessern lässt. (Link mit Smartphone öffnen). Weitere Beispiele gibt’s hier. Natürlich ist diese Entwicklung nicht nur für Publisher interessant – auch Brands haben ein vitales Interesse daran, ihre Inhalte der rasant wachsenden Schar mobiler Nutzer effizient verfügbar zu machen.

#SOCIAL

Das besonders bei jungen Usern beliebte Snapchat versucht seine Teenager-Jahre hinter sich zu lassen und Marketers, Brand Manager und sogar das HR für sich zu begeistern. Obwohl sich einige Marketers skeptisch äussern, gibt es doch auch bemerkenswerte Cases: Burberry zum Beispiel nutzt die App, um exklusiv für die Plattform produzierte Inhalte zu promoten … Das bringt einmal mehr zum Ausdruck: Gerade für Marken mit starker Bildwelt kann Snapchat interessant sein.

#analytics

Unsere Analytics-Spezialisten haben Google Analytics 360 genau unter die Lupe genommen und kommen zum Schluss: Die neue Webanalyse-Suite wird für viele Marketers zu einem wichtigen Tool werden. Denn mit Analytics 360 werden sie Bedürfnisse und Verhalten ihrer Zielgruppen in der Multiscreenwelt besser verstehen können.

#onemorething

Stell dir vor, dein iPhone wird gestohlen … und du wirst deswegen zur Internetsensation in China. Das ist die sehr kurze Zusammenfassung einer sehr verrückten Geschichte über einen Mann, der sein iPhone wieder haben wollte und das Internet um Hilfe bat …

Mobile Lost: Story

#Abonnieren

Jeden Monat die wichtigsten News rund um Digital Marketing und die Webrepublic in deiner Inbox. Abonniere jetzt unseren Newsletter!