The Webrepublican Nr. 26, April 2016

03 Apr 2016 / von Simon Wüthrich / Webrepublic / Comments

Millionenschäden durch DDoS-Attacken, 16 hartnäckige SEO-Mythen, 5 Bausteine für die perfekte Headline, 1 «A» statt ein «V», 3:26 Minuten Lektüre, 1117 Abonnenten, das ist der Webrepublican Nr. 26.

Teilen

Print

Teaser Image The Webrepublican 26

#webrepublic

  • Was bedeuten Adblocker für Verleger und Agenturen? Unser Senior Software Engineer Dorian Kind und Dr. Dieter Brecheis (UZH) stellen kommenden Dienstag ihre Antworten auf diese Frage am TechTuesday zur Debatte. Um 19 Uhr im Impact Hub @ Viadukt in Zürich.
  • Für den CAS Multichannel Management der HWZ hat Tobias Zehnder die Rolle von Digitalmarketing beleuchtet. Dabei hat er auch nachgezeichnet, welche Kanäle zu welchem Zeitpunkt einer Customer Journey besonders effektiv sind. Eine lesenswerte Zusammenfassung des Moduls inklusive der wichtigsten Folien aus dem Referat gibts auf dem Blog der HWZ.

HWZ Blogpost: See, think, do care Scheme

#sea

DDoS-Attacken richten Millionenschäden im E-Commerce an, auch in der Schweiz. Was häufig vergessen geht: Solche Attacken können auch in Digitalmarketingbudgets grobe Spuren hinterlassen. Wir zeigen, warum das so ist und wie sich Digitalmarketer gegen solche Vorfälle wappnen können.

AdWords bekommt ein neues Design, um dem zunehmend komplexen Ökosystem und den veränderten Anforderungen durch mobile User gerecht zu werden. Google verspricht, das neue Design werde es einfacher machen, Kampagnen zu managen und den Impact von Anzeigen zu verstehen. Das soll dazu führen, dass Marketers mehr Zeit haben, um Kampagnen zu optimieren und Strategien zu entwickeln – oder zum Beispiel in Anlehnung an AIDA semantische Analysen durchzuführen, um die Effektivität einer Kampagne zu steigern.

#seo

Um SEO ranken sich nicht wenige Mythen, und dieser Artikel nimmt 16 besonders hartnäckige genauer unter die Lupe. Müssten wir das Fazit in einen Satz pressen: «Nur, wenn Du regelmässig Deine Annahmen überprüfst – oder anderen beim Experimentieren genau zuschaust –, wirst Du nachhaltig erfolgreich sein».

16 SEO experiments and their surprising results

Als ginge es darum, diesen Satz zu untermauern, hat Google eine Reihe von Updates angekündigt: 1. das vielleicht letzte (!) Penguin-Update, 2. ein weiteres Update, das nicht-mobiloptimierte Seiten abstrafen wird und 3. ein langersehntes Update im Knowledge Graph.

#display

Sind Verleger Adblockern wehrlos ausgesetzt? Nicht zwingend. Ein Blick nach England zeigt nämlich: User sind durchaus bereit, Adblocker zu deinstallieren oder auf gewissen Websites zu deaktivieren. Voraussetzung: Werbung soll nicht zu aufdringlich, dafür aber relevant sein. Darin steckt eine klare Aufforderung an Verleger und Agenturen: «Investiert Eure Zeit und Energie in gut gemachte Werbung, die meine tatsächlichen Bedürfnisse zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort adressiert!» 

Newsletter 26 People reconsider installing ad blockers

#ecommerce

Das Bezahlen in Apps ist dank Apple Pay komfortabler geworden – zumindest in den USA, in England, Australien, Kanada und China. Nun geht Apple einen Schritt weiter und will bis Ende Jahr die Bezahlung mit Apple Pay auf mobilen Seiten ermöglichen. Das könnte dem Bezahlservice einen weiteren Schub verleihen und andere Anbieter, allen voran Paypal, in Bedrängnis bringen.

#content

Wie muss eine Headline geschrieben sein, damit sie viral geht? Vielleicht so: «5 Dinge, die Du beachten solltest, wenn Du mit Deiner Headline Chuck Norris zum Lachen bringen willst»? – Natürlich reicht eine gute Headline allein nicht, um einen viralen Hit zu landen. Aber es schadet nicht, ein paar datengestützte Grundregeln zu beherzigen, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit der User zu erregen.

Newsletter 26 Common elements of viral headlines

#social

Bezahlte Inhalte werden auf Facebook immer wichtiger, und damit gewinnen Daten über die Effektivität von Anzeigen an Bedeutung. Facebook reagiert auf diesen Trend und lanciert Produkte, dank denen Marketer noch besser verstehen sollen, welche ihrer Aktivitäten besonders effektiv sind. Das lässt keine Zweifel mehr offen: Auch im Bereich Social Media ist ein solides Datenverständnis unerlässlich.

Übrigens: Happy Birthday, Twitter! Danke, dass Du die Welt verändert hast.

#analytics

Google hat mit Analytics 360 eine neue Produktsuite für Marketers und Datenanalysten vorgestellt. Eines der Highlights: Die Suite führt Daten aus unterschiedlichen Quellen zusammen und kann diese visuell aufbereiten. So sollen Marketer ein besseres Verständnis über das Verhalten ihrer Zielgruppen über unterschiedliche Kanäle und Plattformen hinweg bekommen. Wie wichtig eine überzeugende visuelle Aufbereitung von Daten ist, zeigt übrigens dieser TED-Talk von Jenny Rankin.

#onemorething

In den letzten Monaten ist extrem viel über Virtual Reality (VR) und Marketing geschrieben worden. Dabei ging fast vergessen, dass Augmented Reality (AR) mindestens so cool ist, und zwar gerade auch für Marketers. Man denke an das Potenzial von Suchmaschinenwerbung auf AR-Suchmaschinen