The Webrepublican Nr. 23, Januar 2016

03 Jan 2016 / von Simon Wüthrich / Webrepublic / Comments

Was hat die Leser des Webrepublican 2015 am meisten interessiert? Um das herauszufinden, habe ich in jeder der 11 Ausgaben des Webrepublican Jahrgang 2015 die Story herausgesucht, welche am häufigsten geklickt wurde (die Prozentzahl hinter den Links zeigt die Klickrate an).

Teilen

Print

Newsletter Teaser Image - The Webrepublican 23

Welches sind denn nun die Geschichten, die 2015 am meisten interessiert haben? Neben Neuigkeiten aus der Webrepublic (Link; 14,2 % und Link; 9,7 %) waren es Geschichten, die mit unserem Motto von 2015 in Verbindung stehen: «Connecting the Dots».

A video posted by Webrepublic (@webrepublic) on

 

#connectingthedots

2015 war das Jahr, in dem die Branche hart daran gearbeitet hat, einzelne Disziplinen des digitalen Marketings zu verknüpfen. Unsere Infografik zu integriertem Digital Marketing zeigt exemplarisch, worauf es in diesem Kontext ankommt. (Link; 14 %)

Wie weit man einzelne Kanäle verbinden kann, zeigt ein Blick nach England: Dort werden User in TV-Spots und auf Plakaten zum Googeln aufgefordert; wer dem CTA folgt, wird über zur Kampagne gehörende AdWords-Anzeigen auf die richtige Landingpage geleitet. (Link; 10,5 %) Wer diesen Umweg nicht mehr nehmen will, verkauft seine Produkte direkt auf Google. (Link; 8 %)

Google Sonos Reviews, Newsletter 23

 

Unverändert wichtig bleiben Google und Co. für Digital Marketer. Wer seine Zielgruppe effektiv erreichen will, muss verstehen, wie Suchmaschinen funktionieren (Link; 13,7 %) und was das für das technische Setup ihrer Website bedeutet (Link; 13,9 %). Wirklich erfolgreich kann aber nur sein, wer weiss, wie mithilfe umfangreicher Daten kreative Ideen entwickelt werden können. (Link; 17,3 %)

Nach wie vor spielt eine klassische Tugend eine herausragende Rolle: Storytelling. 2015 haben gleich zwei Autohersteller mit grossartigen Kampagnen auf sich aufmerksam gemacht. Während Hyundai mit einer starken Geschichte das Publikum rührte (Link; 11,1 %), zeigte Honda, wie Storytelling mit YouTube auf ein neues Level gehoben wird (Link; 11,8 %).

 

Wie kann man User auf eine Geschichte aufmerksam machen? Manchmal wirkt eine scheinbar absurde Frage Wunder. Ein Beispiel: Sind Selfies gefährlicher als Haifische? (Link; 13,5 %)

Newsletter 20, one more thing

 

#toinfinityandbeyond

2016 wird ein spannendes Jahr (Link) und ich freue mich riesig, auch im neuen Jahr jeden Monat die wichtigsten (und witzigsten) Stories rund um Digital Marketing für dich zusammenzustellen.

Simon