Day 3 Recap #SESNY 2012

23 Mär 2012 / von Simon Bertschinger / Konferenzen / Comments

Der dritte und letzte Tag der SES Konferenz ist vorbei und hat mit Panels und Sessions unter anderem zu integriertem Marketing, Mobile Marketing und Remarketing einen guten Abschluss dieser drei Tage gebildet. Hier unser letzter Recap.

Teilen

Print

None

Integriertes Marketing und Proaktive Agenturen

Das Keynote-Panel am frühen Morgen zum Thema «Integrated Marketing : What does that really mean?» brachte verschiedene Experten an einen Tisch, um zusammen die Vorteile integrierter Marketing-Ansätze zu besprechen. Schnell wurde klar, dass ein integrierter Marketingansatz nicht nur daraus bestehen kann, gleichzeitig mehrere Kanäle mit dem selben Inhalt zu versorgen, sondern dass es das richtige Zusammenspiel aller involvierten Abteilungen und Agenturen braucht. Dies entspricht exakt unserer Philosophie des Online Marketings: Aus der Sicht der Webrepublic ist «Search» keine isolierte Disziplin, sondern kann im Zusammenspiel mit semantischen und statistischen Methoden die gesamte Strategie von Firmen unterstützen und mitgestalten. Bei erfolgreichem integriertem Marketing geht es also um die optimale Verbindung von Kreativität und Big Data, die durch proaktive Agenturen vorangetrieben wird.

 

Remarketing weiterdenken

Die Session «Remarketing done right – or wrong» seinerseits war ein echtes Highlight und zeigte das enorme Potential von Remarketing auch ausserhalb von AdWords auf. Die Experten – darunter auch AdPoll (grösster Remarketing-Anbieter der USA, mit über 4‘000 Kunden) – präsentierten ihre Strategien, um früheren Website Besuchern und potentiellen Kunden erfolgreich und zielgerichtet Werbung zu zeigen. Wie überall wurde auch hier deutlich: Der Erfolg liegt im Detail! Nur eine systematische Segmentation der User erlaubt es, die Budgets effizient zuzuordnen und zu optimieren. Diverse Faktoren wie beispielsweise die vergangene Zeit seit dem ersten Visit oder über welchen Kanal die User auf die Seite gelangen, können genützt werden um Zielgruppen individuell anzusprechen.

 

Advanced Mobile Marketing

Die Session zum Thema Mobile Marketing zeigte, dass das Werben auf diesen Geräten alles andere als simpel ist und noch einige grundlegende Probleme vorherrschen. Verschiedene Endgeräte, unterschiedliche Bildschirmgrössen, zwei weit verbreitete und diverse kleinere Betriebssysteme oder auch die gleichzeitige Nutzung von Browser und Apps erfordern ein sorgfältiges Durchdenken einer Kampagne. Von den Werbemitteln bis hin zur Darstellung des Contents auf den man den User bringen möchte muss geplant sein. Weitere Details zu unserem Fazit «Make Brands portable» haben wir in einem separaten Post zusammengefasst:  Advanced Mobile Marketing

Über alle Sessions und Panels hinweg bestätigte auch der dritte Tag, dass die wichtigste Währung im Online-Marketing weiterhin die Relevanz ist: Alle Daten und Methoden können helfen, Werbung für jeden individuellen User relevanter zu machen und ihm jene Informationen zu liefern, die er sucht. Erfolgreiche Werbung spricht die Sprache der User und generiert für ihn einen Mehrwert. Oder wie es Marty Weintraub in seiner Social Media Session auf den Punkt gebracht hat: «If you want Friends, be nice.» Im Gegenzug können Online Marketing Verantwortliche aus den riesigen Mengen an Traffic- und Userdaten Informationen ableiten, welche ihnen dabei helfen, ihre Geschäftsstrategie zu verfeinern und ihr Produkt für den Kunden zu verbessern. Diesen Ansatz des Data Driven Marketings teilen auch wir bei der Webrepublic und freuen uns, die neuen Insights und Ideen der SES New York 2012 in unsere Strategie zu implementieren und Teil dieser spannenden und abwechslungsreichen Branche zu sein.