Multipliziere aussergewöhnlichen Content

24 Feb 2012 / von Joël Meier / Search / Comments

Nach einigen Referaten am OMI Social Media Summit (z.B. von Richard Strange, Dennis Yu, Kath Pay und Kim Albee) wird eines sehr deutlich: Eine erfolgreiche Social Media Strategie steht und fällt mit aussergewöhnlichem Content. Menschen sprechen nicht über mittelmässige Inhalte. Sie sprechen über Content, der sie fasziniert.

Teilen

Print

Aussergewöhnlicher Content auf Facebook-Unternehmensseiten ermöglicht eine schnelle virale Verbreitung via soziale Mechanismen wie Likes, Shares und Kommentare. Diese verstärkenden Mechanismen potenzieren die Wirkung von Inhalten. Zudem sind sie nicht nur kostenlos, sondern auch wertvoll: Soziale Interaktionen von Freunden mit Inhalten profitieren von hoher Glaubwürdigkeit und garantieren höhere Aufmerksamkeit für Inhalte. Starbucks erreicht mit seiner Unternehmensseite ganze 2,2% der gesamten US-amerikanischen Internetpopulation - ohne Media Spend. Dank hochwertigen Inhalten, die intensiv geteilt und kommentiert werden, verdoppelt sich diese Reichweite auf 4,1%.

Diese Effekte können dank Facebook Anzeigen weiter maximiert werden. Soziale Werbeformate nutzen Verbindungen zwischen Menschen, um einem tollen Inhalt eine maximale Reichweite zu ermöglichen – und zwar nicht nur innerhalb der eigenen Fan-Community, sondern auch ausserhalb.  Unsere Empfehlung also: Erstelle aussergewöhnlichen Content – und nutze Facebook Ads, um diesem Content die Reichweite zu verschaffen, die er verdient.

PS: Was hingegen nicht funktioniert sind automatisierte Cross-Postings, die zB bei neuen Blog-Posts automatisch den gleichen Inhalt auf Facebook veröffentlichen. Loyale Fans wollen authentische, auf die Plattform abgestimmte Inhalte. Generische Cross-Posts führen zu tieferen Interaktionsraten, die mittelfristig die gesamte Facebook-Performance einer Page negativ beeinflussen.