Vom Fach Uncut: AdWords-Sprech

15 Feb 2012 / von Webrepublic AG / Search / Comments

Dieser Text sollte ursprünglich im NZZ Folio erscheinen, was leider nicht geklappt hat. In einer Arbeitswelt, die immer stärker von Expertenwissen und dem dazu notwendigen Fachjargon geprägt ist, sorgt die Folio-Kolumne «Vom Fach» für kompetente und pointierte Einblicke in viele Arbeits- und Sprachwelten. Mit einer grossen Ausnahme: Die Sprachwelt des Online Marketings.

Teilen

Print

Um diesen Missstand zu beheben, hat sich unser Account Manager und Senior-Webrepublican Joël (@meierjoel) hingesetzt und mitgeschrieben, wie sich der Alltag in einer AdWords-Agentur anhört. Hier ist unser Beitrag, wie er im NZZ Folio hätte stehen können.

Online-Werbung

„Hast Du den Performance-Bericht schon gezogen?“
„Ja.“
„Und?“
„Sieht gut aus. Bei Search sind die CPCs gesunken, die CTR ist gestiegen. Das lag wohl an der Einbindung des Top-Keywords in die Headline.“
„Cool. Wie sieht‘s bei Display aus?“
„Hm. Wir haben zwar sehr viele Impressions aber fast keine Conversions. Ich schau mir die Placements nochmals genau an. Vielleicht war das Targeting via Topics zu breit.“
„Gute Idee. Aber ich finde, da müsste auch on-site mehr passieren. Sonst wird das nie was mit einer Conversion-Rate von mehr als 1%.“
„Vermutlich.“
„Sonst noch was?“
„Ja hier. Das Rectangle funktioniert überhaupt nicht. Dafür rockt der Skyscraper!“
„Der A/B-Test mit dem Call-To-Action in der ad copy zahlte sich also aus.“
„Mist, jetzt ist das Internet ausgestiegen!“
„Schon wieder? Was machen wir jetzt?“
„Radiowerbung.“
„Tss.“

Performance: Leistung von Online-Werbekampagnen.
Search: Werbung in Suchmaschinen.
CPC: Kosten pro Klick.
CTR: Click-Through-Rate. Verhältnis von Einblendungen eines Werbemittels zu der Anzahl Klicks.
Top-Keyword: Suchanfrage, die die meisten Klicks auf die Werbung generiert.
Headline: Erste Zeile einer Textanzeige.
Display: Werbung auf Websites.
Impression: Einblendung einer Anzeige.
Conversion: User, der nach dem Klick eine Handlung tätigt, z.B. ein Produkt bestellt.
Placement: URL, auf der ein Werbemittel eingeblendet wird.
Targeting: Bestimmung der Websites, auf denen Werbemittel eingeblendet werden sollen.
Topics: Thematisch getrennte Bündel von Websites.
On-site: Optimierungen auf der Kunden-Website.
Conversion-Rate: Verhältnis von Klicks auf die Werbung zu der Anzahl getätigter Käufe.
Rectangle: Fast quadratisches Banner-Format.
Skyscraper: Vertikal ausgerichtetes Banner-Format.
A/B-Test: Statistisches Verfahren, um die Auswirkungen von sprachlichen oder visuellen Veränderungen des Werbemittels auf die Performance zu testen.
Call-To-Action: Aufruf zu einer Handlung.
Ad copy: Text einer Anzeige.
Radiowerbung: Leicht altmodische, vor allem in den 90er Jahren verwendete klassische Werbeform.