Mobile User brauchen mobile Websites

08 Jun 2011 / von Webrepublic AG / Mobile / Comments

Das mobile Internet ist auch in der Schweiz weiter auf dem Vormarsch - Doch was heisst das für Websites?

Teilen

Print

None

Gemäss einer neuen Studie des IAB Switzerland verfügen bereits 75% der deutschsprachigen Bevölkerung in der Schweiz über einen mobilen Internet-Zugang (internetfähiges Handy). Ein Drittel der Bevölkerung verfügt mit einem Smartphone sogar über einen vollwertigen mobilen Internet-Zugang. Die Schweiz ist also ein mobiles Internet-Land, was auch die höchste iPhone-Dichte der Welt belegt.

Für Unternehmen und Website-Betreiber heisst das: Online-Inhalte müssen für mobile Geräte optimiert sein, um eine optimale User-Experience zu bieten. Eine App allein löst das Problem kaum, denn nur eine mobile Landingpage ist auch über die (mobile) Websuche zugänglich und fügt sich nahtlos in die Internetnutzung unterwegs ein. Gemäss der IAB Studie nutzt auch der Grossteil der User nur 10 oder weniger Apps regelmässig - umso wichtiger ist der mobile Browser und die mobile Website.

Sehr erfreulich deshalb, dass die beliebtesten Websites der Schweiz diesen Grundsatz bereits beherzigen: Wir haben den Test gemacht und die Favoriten der Schweizer Internet-User mit dem iPhone besucht (siehe Bild). Mit nur einer Ausnahme führen alle ihre User auf optimierte mobile Versionen, die jedoch in Gestaltung und funktionsumfang noch stark variieren. Einzig search.ch verlangt weiterhin Fingerakrobatik und führt mobile User auf die reguläre Website.

Prüfen auch Sie jetzt Ihre mobile Strategie - ist Ihre Website mobile ready?

Weitere Infos:
- Das mobile Internet erobert die Schweiz (Mitteilung des IAB Switzerland)

(Disclaimer: Auch die Webrepublic lässt den Worten mobile Taten folgen, unsere eigene mobile Website folgt noch im Juni.)